Pontiac

Sportwagen

73er Firebird aus Saarbrücken, 2011:

aus Bad Kreuznach und Saarbrücken (2011)

Firebird / Trans Am aus Saarlouis, Landau, der rote auf der Autobahn bei Stuttgart, 2x Saarbrücken und Weiskirchen

aus Weiskirchen (2016)

aus Bad Kreuznach (2015)

Pontiac Trans Am
Trans Am aus Wiesabden (2015)
Pontiac Trans Am
Pontiac Trans Am aus Frankfurt (2014)

aus Idar-Oberstein (November 2011)

aus Landau und Stuttgart (2010)

aus Saarlouis und Weiskirchen (2009)

aus Saarlouis (2009)
aus Saarlouis (2009)

aus Saarbrücken (2008)

Der Trans Am wurde nach der Rennserie benannt, in der sich Firebirds in den 1960er Jahren auszeichneten. Auf der Motorhaube trug er oft einen großen Phönix-Aufkleber. Der Wagen der dritten Generation war ein 2+2 Coupé. Das aerodynamischste GM-Auto aller Zeiten wurde von einem V8 angetrieben und als KITT berühmt in der Serie Knight Rider.

Fiero aus Landau und Speyer (2009) GM überraschte mit diesem zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagen mit Karosserieteilen aus Kunststoff. 370158 wurden in fünf Jahren verkauft, das Einstiegsmodell hatte einen Vierzylindermotor.

Van:

Trans Sport - GM reagierte auf die Chrysler-Minivans mit diesem schnittigen Modell mit der langen Nase. Wie der Espace hatte er eine feuerverzinkte Struktur sowie Karosserieteile aus Kunststoff.

aus Mainz und Bodenheim (2016)

Orscholz und Schmelz (2011)

Kompaktklasse:

Pontiac Sunfire aus Landstuhl (2011)

Sunbird aus Kaiserslautern (2009

Sunfire aus Saarbrücken (2011)

Mittelklasse:

Bonneville aus Oppenheim (2008) Zweite Generation - Ende der 1950er Jahre gab sich Pontiac ein neues Image als sportliche Marke mit geducktem Design und heißen V8-Motoren als Option. 1959 gewann die Marke auch viele Stock-Car-Rennen. 

Bonneville 428 Wagon aus Saarbrücken (2012)

Bonneville 428 Wagon

Obere Mittelklasse:

Pontiac Grand Prix aus Heidelberg (2015)