Aktuelles im Blitzlichtkabinett

Im Priesterwald

butte de Montsec

Vor ein paar Wochen war ich mal bei Pont-à-Mousson im Priesterwald auf den Spuren des Ersten Weltkriegs unterwegs, wo seinerzeit auch der Schriftsteller Ernst Jünger im Einsatz war.

Ein paar Kilometer weiter am lac de Madine waren wir dann noch auf dem butte de Montsec. Hier auf diesem Hügel steht ein sehr schönes Denkmal der Amerikaner für den Ersten Weltkrieg. Und hier kann man prima Fotos machen.

Auf der Rückfahrt wurde dann noch das Dorf Remenauville fotografiert, das dem Ersten Weltkrieg zum Opfer fiel.

Bei den jüdischen Friedhöfen im Blitzlichtkabinett tut sich übrigens auch immer mal wieder was: Nun sind die Friedhöfe aus Bärweiler und Hundsbach im Kreis Bad Kreuznach online.

Gestern war ich auch mal wieder beim Handball: In der Oberliga besiegte die Sportfreundinnen aus Budenheim den TV Bodenheim im zweiten Saisonspiel mit 25:20.

0 Kommentare

Ausflug nach Luxemburg und Belgien

Kloster Clairefontaine Belgien

Vor ein paar Wochen war ich nach langer Zeit mal wieder in Stadt Luxemburg. Dort habe ich endlich mal das historische Museum besucht und war dort auf dem deutschen Soldatenfriedhof. Ein paar Fotos entstanden dort auch am Malakoff-Turm der ehemaligen Festungsstadt. 

Neben dem Malakoff-Turm liegt übrigens auch der alte jüdische Friedhof der Stadt Luxemburg, den ich dann natürlich auch besucht habe.

Weiter ging es dann zur Klosterruine Clairefontaine, die unmittelbar hinter der Grenze in Belgien liegt. Hier war es auch sehr schön und man konnte Waser aus einer Heilquelle trinken. Allerdings war das Wasser so Arschkalt, sodass man in diesem Brunnen wirklich nur für ein paar Minuten barfuß verweilen konnte.

Abschließen möchte ich dann heute mit dem jüdischen Friedhof in Weiersbach bei Birkenfeld. Hier entstanden auch sehr viele Fotos und ich war dort schön in kurzer Hose durch die Brennnesseln gestapft.

0 Kommentare

Saargemünd

Heute sind meine Fotos aus Saargemünd an der reihe. Auch diesen Sommer war ich mal wieder hier. In der Stadt war ordentlich was los und hier gibt es immer viel zusehen.

Nach längerer Zeit war ich auch mal wieder in Saarbrücken. Neben einem Spaziergang an der Saar habe ich dort auch mal wieder das Historische Museum Saar besucht.

Weiterhin sind noch drei jüdische Friedhöfe online gegangen, allesamt aus dem Kreis Bad Kreuznach: Ich war im zweiten Anlauf auf dem jüdischen Friedhof in Weinsheim, ich habe mir den jüdischen Friedhof in Mandel angeschaut und als drittes, nach einigen Parkproblemen, kam ich schließlich auch noch auf den jüdischen Friedhof in Argenschwang. Dieser Ort machte auf mich den Eindruck, als wenn da nach im Wald die Welt enden würde.

0 Kommentare

Burg Fleckenstein

Wie bereits beim letzten Blogeintrag geht es auch heute wieder um Frankreich. Nach dem Col du Donon habe ich nun auch mal die Burg Fleckenstein besucht. Hier ist es sehr schön und es gibt vieles rund um die Burg zu entdecken. Anschließend war ich mal wieder in Wissembourg. Nach einem kleinen Stadtspaziergang sind wir natürlich noch in den Supermarkt und haben uns ordentlich mit französischen Produkten eingedeckt.

Bei den jüdischen Friedhöfen geht es heute nur mit einem weiter: Ich habe mir die jüdischen Gräber auf dem Friedhof in Waldmohr angeschaut.

0 Kommentare

Col du Donon

Nun zum vierten Mal war ich nun insgesamt am Col du Donon in den Vogesen. Hier ist es immer wieder sehr schön und ich bringe immer wieder sehr viele Fotos von der Wanderung dort mit.

Erstmalig war ich dort nun auch auf dem sentier de bunker unterwegs. Auf diesen gelangt man prima auf dem Rückweg vom petit Donon zum Parkplatz. Auch beim Soldatenfriedhof haben wir noch mehrere Bunker inspiziert.

Nach langer Zeit war ich auch mal wieder in der Kreis- und Universitätsstadt Homburg und habe es dort endlich mal geschafft, die Schlossberghöhlen zu besichtigen.

Hinzu kommen heute noch zwei jüdische Friedhöfe aus dem Landkreis Südliche Weinstraße. Hier habe ich die Friedhöfe in Venningen und Kirrweiler gesucht und gefunden.

0 Kommentare

Kutschfahrt mit Rolf Ovenhausen in Alhausen

Im Juli 2020 war ich in Alhausen und habe dort mit einem Freund zusammen eine Kutschfahrt mit dem bekannten Kutscher Rolf Ovenhausen unternommen. Wir fuhren mit ihm zum Gasthaus Nolte in Erwitzen, wo es für uns Mittagessen gab. ich hatte dort leckere Kartoffelpuffer mit Lachs. Danach ging es mit der Kutsche wieder zurück nach Alhausen. Es war meine erste Kutschfahrt und hat mir sehr viel spaß gemacht. Natürlich sind dabei auch etliche Fotos entstanden.

Danach waren wir auf der Sababurg, dem ehemaligen Schloss von Dornrößchen. Leider sind die Hecken am Schloss zwischenzeitlich entfernt worden. Wenn sie noch da wären, wäre noch alles sehr authentisch und wie früher!

Weiter auf der Fahrt kamen wir durch den kleinen Ort Wöbbel. Hier wurde dann spontan gefrühstückt und ich habe Fotos vom Sportplatz gemacht, die ich hier im Blitzlichtkabinett der Rubrik über die Sportplatz-Nostalgie hinzugefügt habe.

Einen Ort weiter in Belle fand ich dort dann auch noch zufällig den jüdischen Friedhof an der Hauptstraße liegen. Hier wurde dann wieder kurz angehalten und die Fotos sind nun auch online.

Neben dem jüdischen Friedhof in Belle möchte ich heute noch einen vorstellen: Und zwar sehr schön und daher sehr umfangreich: der jüdische Friedhof in Hanau.

Abschließen möchte ich den heutigen Blog mit einem lost place: Ich habe in Alhausen die verlassene Anne-Frank-Schule besucht, die leider bald abgerissen werden soll.

0 Kommentare

Deister

Bredenbeck
Falke auf dem Rittergut Knigge in Bredenbeck

Vor kurzem habe ich mal eine Fahrt übers Wochenende in die Heimat meiner Oma, an den Deister, südlich von Hannover, unternommen.

Auf der Hinfahrt entstanden zunächst Fotos dort, wo Fulda und Werra sich küssen und darum zu Gunsten der Weser ihren Namen büßen müssen - also in Hannoversch Münden.

Rund um den Deister entstanden denn Fotos in Steinkrug, wo mein Hotel war, in Bredenbeck, Wnnigsen und Barsinghausen. Dort in Barsinghausen habe ich auch die beiden jüdischen Friedhöfe besucht.

Unter der Rubrik Sportplatz-Nostalgie habe ich Fotos vom verlassenen Sportplatz in Steinkrug eingefügt.

Auf der Rückfahrt haben wir noch die Externsteine in NRW besucht.

0 Kommentare

Immingerode

Aktuell bin ich dabei eine Biografie über meine Großeltern zu schreiben. Und da meine Oma ihren Reichsarbeitsdienst im südniedersächsischen Immingerode abgeleistet hat, fuhr ich auch mal dorthin um dort Fotos zu machen. Hier ist es sehr schön und hier war es ach sehr ruhig. Nach meiner Ortsbegehung war ich noch auf dem Pferdeberg. Und von dort ging es über Duderstadt weiter in Omas Heimat nach Wennigsen und Bredenbeck. Neu online sind auch die jüdischen Friedhöfe im hessischen Laufenselden und der aus Planig bei Bad Kreuznach.

Nach dem Friedhofsbesuch in Laufenselden habe ich mir dort auch noch etwas den Ort angeschaut. Anschließend fuhr ich durch den Taunus weiter zur Burg Hohenstein. Ich finde diese Burg sehr interessant, hier hatte man seine Ruhe und sie ist sehr vielfältig für die eigene Erkundung.

Weniger toll sind in Hessen natürlich die Abzocke-Blitzer. Hier wurde ich in einem Dorf am Ortsausgang geblitzt. Es galt Tempo 40. Weiß der Geier wieso. Den nächsten Blitzer sah ich dann auch gleich ein paar Meter weiter außerorts. Hier galt Tempo 60.

0 Kommentare

Maison Scholtes

Heute darf mal wieder ein lost place im Mittelpunkt stehen, den ich nun bereits zum dritten Mal besucht habe: Das Maison Scholtes in Luxemburg.

In Mainz habe ich mal eine Wanderung auf dem Geopfad in Weisenau durch den alten Steinbruch gemacht und konnte dort viele schöne Aufnahmen von einem Schachbrettfalter machen.

Mit Naturaufnahmen geht es auch weiter, denn ich war auch erstmalig dieses Jahr wieder im Haff in Remerschen. Hier waren wieder die Altbekannten am Start: Flussseeschwalbe, Reiher, Blässhühner und Haubentaucher.

Neu sind auch Fotos von den jüdischen Friedhöfen in Weierbach und vom neuen jüdischen Friedhof in Ingelheim.

0 Kommentare

Handball-Shooting in Mannheim

Heute zeige ich ein außergewöhnlich umfangreiches Shooting mit zwei Handballspielerinnen - Saskia Fackel und Samira Brand - aus Mannheim.

Hier waren wir fotografierend im Hafen und im Jungbusch unterwegs und der Handball durfte natürlich auch nicht fehlen.

0 Kommentare

Trier!

Konstantin Basilika Trier

Nach langer Zeit habe ich es endlich mal wieder geschafft nach Trier zu kommen! Mit zwei Freunden war ich zuerst im Karl-Marx-Haus, wo wir uns die dortige Ausstellung über Marx, seinen Werdegang und den Kommunismus angeschaut haben. Danach habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt und die Porta Nigra besichtigt. Früher durfte ich hier nie rein, meine Eltern meinte da zieht es zu viel, aber in Wirklichkeit wollten sie mir nur den Eintritt nicht bezahlen. Jetzt bin ich ja erwachsen und habe das endlich mal selbst in die Hand genommen. Nach dem Essen waren wir dann noch in der Konstatin-Basilika und danach wieder heim.

Auf der Rückfahrt haben wir aber nochmal Halt gemacht an der tollen Burgruine Baldenau im Hunsrück.

Aus Rheinhessen zeige ich heute fotos aus Flörsheim-Dalsheim (dort war ich an der Fleckmauer), aus Niefernheim (dort war ich an den Niefernheimer Löchern, dem Eingang zur Hölle) und aus Zellertal, wo ich mir das dortige Soldatendenkmal und den Schwarzen Herrgott angesehen habe.

0 Kommentare

jüdische Friedhöfe Winnweiler und Flörsheim-Dalsheim

jüdischer Friedhof Winnweiler

Heute zeige ich die jüdischen Friedhöfe in Winnweiler im Donnersbergkreis und aus Flörsheim-Dalsheim im Kreis Alzey-Worms. Beide Alben sind recht umfangreich geworden, da beide Friedhöfe auch sehr groß, weitläufig und interessant sind.

Vor ein paar Wochen war ich auch mal wieder beim Reitsport: Ich habe einen Vielseitigkeitslehrgang in Ingelheim fotografisch begleitet.

Und dann war ich auch mal wieder in Oppenheim zugange. Am Rheinstrand habe ich dort einen Goldsucher beim Goldwaschen fotografieren dürfen. Gefunden hatte er aber nichts. Aber danach gab es in der Oppenheimer Kutscherstube am Bahnhof einen sehr großen Cheeseburger. Sehr lecker und empfehlenswert!

0 Kommentare

Bingen

Vor einiger Zeit war ich mal wieder abends spazieren in Bingen. Ganz interessant fand ich die Eier der Schwäne, die dort unter der Brücke am Zusammenfluss von Nahe und Rhein brüten. Eine Möwe flog unter anderem vorbei und ein unerschrockenes Entenpaar saß auch auf einer Mauer Model.

Einen neuen Friedhof zeige ich heute mal nur einen, dafür aber sehr umfangreich: Diesen Friedhof hatte ich auch zufällig gefunden und er war sehr sehenswert - der alte Friedhof in Alsheim an der Heidenturmkirche.

Zudem habe ich mal versucht in und um den Steinbruch in Nierstein Fotos zu machen, leider kann man diesen nicht betreten ohne von Jägern erschossen zu werden.

0 Kommentare

Teufelsrutsch und Räuberhöhle

Teufelsrutsch Wendelsheim

Vor einigen Tagen habe ich die Teufelsrutsch in Wendelsheim vom Appelbach aus erklettert und dort der Räuberhöhle des Schinderhannes einen Besuch abgestattet.

Bei den Friedhöfen neu sind die jüdischen Friedhöfe in Hillesheim und Dolgesheim. damit habe ich nun sämtliche jüdischen Friedhöfe im Kreis Mainz-Bingen besucht. Zudem war ich noch in Hallgarten und habe von dort aus den jüdischen Friedhof von Oestrich-Winkel besucht, der auch eine sehr lange Vergangenheit hat.

Während meiner rheinhessischen Rundfahrten habe ich auch noch weitere Fotos aus Wörrstadt und aus Hillesheim heute ins Blitzlichtkabinett gestellt.

0 Kommentare

Mineralien-Sammlung

Eins meiner weiteren Hobbys ist es ja, Steine zu sammeln und nach Hause zu schleppen. Vor allem Quarz, Achate und Kristalle da sind da sehr begehrt, besonders aber auch Konglomerate. Anlässlich der letzten Sammeltouren habe ich auch mal ein paar Steine fotografiert.

In Idar-Oberstein entstanden auch mal wieder ein paar Fotos, sogar auch bei einer dortigen Steine-Sammel-Aktion. Auf der Rückfahrt von dort habe ich noch am Nahe-Skywalk angehalten und den dortigen Ausblick über das Nahe-Tal genossen.

 

0 Kommentare

Wanderung auf der Hiwweltour Heideblick

Vor ein paar Tagen war ich mal wieder ausgiebig gewandert. Mit zwei Freunden fuhr ich nach Neu-Bamberg, um von dort aus die Hiwweltour Heideblick zu laufen. Besonders am ende war es sehr schön in der Heide und unterwegs habe ich ein MG-Nest aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. 

Bei der Friedhofs-Fotografie geht es heute lediglich mit dem jüdischen Friedhof in Dalheim weiter.

Das Blitzlichtkabinett kann heute aber noch vielen weiteren Fotos aus Rheinhessen aufwarten: Bei Wörrstadt war ich in einem Weinbergshäuschen, in dem sich um die Verhütung der Besucher gekümmert wird. 

Ich habe die beiden Steinbrüche in Wöllstein (der Ölberg) und in Wendelsheim besucht. Hier nisten besonders viele Uferschwalben.

Nich allzuweit weg führte mich mein weg kürzlich nach Lörzweiler, wo ich mal Fotos am Kaiserstuhl gemacht habe. Hier fand im Mittelalter mal eine Königskrönung statt.

0 Kommentare

Pferdeshooting im Hunsrück

Heute bin ich nach langer Zeit mal wieder in der Lage, Fotos von einem Shooting zeigen zu können. Es handelt sich hierbei um ein Pferdeshooting im Hunsrück mit Rasco und dem bewährten Fotomodel Leandra Nick.

Viele Fotos gibt es auch wieder aus Rheinhessen: Ich war am Napoleonturm bei Sprendlingen, einem Nachbau eines optischen Telegrafen der Telegrafenlinie Metz - Mainz.

In Alsheim habe ich das Hohlwegeparadies besucht. Ein schöner Wanderweg, der durch die alten Hohlwege führt, die andernorts bereits lange der Flurbereinigung weichen mussten.

Nach meinem Besuch in Alsheim war ich auch noch in Bechtheim fotografierend herumgelaufen. Ein schöner Ort im Wonnegau, besonders gut hatte mir der Lambertusbrunnen gefallen - eine Mischung aus Waschplatz und Viehtränke.

Bei der Friedhofs-Fotografie geht es wie folgt weiter: Ich habe den jüdischen Friedhof in Ingelheim besucht und dort innerhalb der aula regio, der mittelalterlichen Kaiserpfalz, auch die dortigen jüdischen Grabsteine besichtigt. Auch fotografisch sehr interessant ist der jüdische Friedhof in Appenheim. Abschließend vorbei fuhr ich dann noch am jüdischen Friedhof in Dittelsheim-Heßloch, den man aber nur von der Straße aus besichtigen kann.

0 Kommentare

Die Templerkapelle in Hof Iben

Vor ein paar Wochen war ich mal nach Hof Iben in der rheinhessischen Schweiz gekommen und habe mir dort die sehr alte Templerkapelle angesehen. Leider nur von außen, da sie momentan geschlossen ist. Zudem war ich mal in Fürfeld und habe ein paar Fotos auf der Altenbaumburg bei Altenbamberg gemacht. Folgende jüdische Friedhöfe gingen heute online: Ich war auch dem jüdischen Friedhof in Fürfeld, der sehr weit außerhalb im Wald liegt und auf dem jüdischen Friedhof in Stein-Bockenheim. Weiterhin war ich auf den jüdischen Friedhöfen in Frei-Laubersheim,  in Altenbamberg und in Tiefenthal.

Direkt unterhalb des jüdischen Friedhofs in Stein-Bockenheim liegt neben der Kirche auch der noch sehr gut erhaltene alte Friedhof des Dorfes. Hier habe ich natürlich auch sehr viele Fotos gemacht.

0 Kommentare

Neu-Bamberg

Dem Blitzlichtkabinett habe ich heute viele Fotos von einem Spaziergang durch Neu-Bamberg hinzugefügt. Diesen Ort in den rheinhessischen Schweiz habe ich vor ein paar Tagen besucht und ihn für sehr schön befunden.

In unmittelbarer Nähe an der Straße zu Wonsheim, entlang des Wanderweges Hiwweltour Heideblick liegt auch der sehr schöne Ajax-Turm mit seiner tragischen Geschichte. Hierhin bin ich mit einem Freund gewandert.

Weiterhin gibt es viele neue Bilder aus der Friedhofs-Fotografie: Im Landkreis Mainz-Bingen war ich auf dem jüdischen Friedhof in Sprendlingen, der dort inmitten des kommunalen Friedhofs liegt und bis 1936 belegt wurde. Im Rhein-Hunsrück-Kreis habe ich vor einem Pferde-Shooting in Emmelshausen noch den jüdischen Friedhof in Rheinböllen besucht. Im Landkreis Alzey-Worms war ich auch rege unterwegs und habe dort Fotos auf den jüdischen Friedhöfen in Wöllstein, Wendelsheim und Siefersheim gemacht - letzterer liegt dort auch am Rande des kommunalen Friedhofs.

0 Kommentare

Reise zum Mittelpunkt Rheinhessens

Vor ein paar Tagen kam ich zufällig durch den Mittelpunkt Rheinhessens, der bei Gabsheim liegt. Hier habe ich dann mal angehalten und mich ein bisschen umgesehen und ein paar interessante Tatsachen von den dortigen Schautafeln abfotografiert.

Weiterhin sind heute auch wieder viele alte Friedhöfe online gegangen, die ich besucht und fotografiert habe: Die Friedhöfe in Bacharach und Trechtingshausen, der alte Friedhof in Gau-Bischofsheim und der jüdische Friedhof in Gau-Odernheim.

Im Mittelrheintal bei Trechtingshausen entstanden dann auch noch ein paar Fotos mehr, unter anderem war ich an der Burg Sooneck. In Trechtingshausen dachten ein paar Vollidioten vom Campingplatz, ich wäre da um in leerstehende Wohnwagen einzubrechen, weil ich vom öffentlichen Uferweg eine kleine Schleife über den Platz zurück an den Rhein drehte. Weil sich die Leute dort so renitent, halsstarrig und bildungsfern verhalten haben, ist der Campingplatz in Trechtingshausen nicht zu empfehlen. Wer hier Urlaub machen möchte, sollte doch bitte auf einen der zahlreichen anderen Campingplätze im Mittelrheintal ausweichen. 

Und abschließend, da ich in letzter Zeit doch wieder viel gewandert bin, zeige ich viele Fotos von einer Wanderung rund um Gau-Bischofsheim, die teils auf dem Kleinen Mainzer Höhenweg verlief und von einem Ausflug in die Weinberge Bodenheims sind nun Fotos online.

0 Kommentare

Opel Zoo Kronberg

Heute geht es mal wieder etwas tierisch zu im Blitzlichtkabinett: Ich habe vor drei Wochen den Opel Zoo in Kronberg im Taunus besucht und dort natürliche viele Tiere fotografiert.

Bei den Friedhöfen neu sind der jüdische Friedhof Erbes-Büdesheim und der jüdische Friedhof in Oberheimbach. Insbesondere der letztgenannte  wirkte fotografisch sehr ansprechend.

Und ich habe mal wieder die Klosterruine Disibodenberg in Staudernheim besucht. Immer wieder sehr schön dort!

In Saulheim hatte ich das große Glück, die evangelische Kirche in Ober-Saulheim besichtigen zu dürfen. Und bei dieser Gelegenheit durfte ich auch rauf auf den Turm, wodurch ich natürlich Ober-Saulheim in schönen Fotos von oben festhalten konnte.

0 Kommentare

Reichsfeste Prinzregent Luitpold

So, ich bin noch am Leben. Aber es fühlt sich hart an.

Ich zeige heute Fotos aus der Reichsfeste Prinz Luitpold bei Metz. Ein sehr schöner und weitläufiger lost place. Hier sieht man noch viele schöne historische Wandmalereien der damaligen Soldaten.

Darüber hinaus gibt es heute viele Fotos vom Frankfurter Flughafen.

Auch in der Friedhofs-Fotografie hat sich was getan: Ich habe den Friedhof in Schornsheim besucht, auf dem es auch einen jüdischen Teil gibt.

0 Kommentare

Voll die Seuche

Mitten in der Corona-Krise melde ich mal wieder mit einem neuem Blog-Eintrag. 

Leider bin ich zwischenzeitlich wegen dieser Scheiße auch arbeitslos geworden, weswegen ich nun Zuhause einiges an Zeit habe, mich den Fotos zu widmen.

Zunächst zeige ich heute recht umfangreich die Fotos von meiner Reise nach Berlin zu Beginn des Jahres. Ich habe dort den Tränenpalast besucht, die Gedenkstätte Plötzensee, mal wieder den Invalidenfriedhof und ich habe eine Fahrt nach Frankfurt (Oder) unternommen. Natürlich hatte ich auch ein Shooting in Berlin.

Im Februar war ich mal wieder in Schengen an der Mosel - also in Luxemburg. Und von einem vorfrühlingshaften Spaziergang Ende Februar zeige ich Fotos aus der Bonifatius-Kirche in Wiesbaden.

0 Kommentare

Niklas

Celine Preuß

Zu Beginn des heutigen Postings zeige ich zunächst zwei Shootings, die im Januar diesen Jahres in Baden-Württemberg entstanden: Mit Kristina hatte ich mein drittes Shooting. Nachdem wir bereits in Dossenheim und anlässlich eines Paarshootings in Mainz unterwegs waren, kam nun das dritte Shooting mit Kind. Niklas hat seine Sache auch wirklich super gemacht. Anschließend ging es weiter nach Kirchheim unter Teck, wo Julia auf ihr Shooting wartete. Leider war das Wetter nicht so toll und wir mussten oft im Nieselregen das Beste draus machen.

Sport vom Wochenende: Ich war in der 3. Liga bei den Handballerinnen unterwegs und habe das Spiel zwischen den Moskitos Marpingen und dem TV Aldekerk fotografiert. Tags darauf fuhr ich nach Saarbrücken, wo ich erstmals im Stadion am Kieselhumes zu Gast war. Hier gewannen die Damen des FFC Turbine Potsdam II mit 3:4 gegen die gastgebenden Damen des 1. FC Saarbrücken in der 2. Bundesliga. Weiter ging es nach Mainz zum Volleyball. Hier gewannen die Frauen der TSG Bretzenheim deutlich mit 3:0 gegen die Biedenkopf/Wetter Volleys.

0 Kommentare

Paris

Ja, ich war mal wieder in Paris. Und weil das ausschließlich dem Zwecke der Fotografie dienen sollte, entstanden während dieser Tagestour auch sehr viele Fotos in der französischen Hauptstadt. Ich war auf dem tour Montparnasse, habe eine Seine-Rundfahrt mitgemacht und lief dann noch vom Eiffel-Turm zum Invalidendom und zurück.

Ende letzten Jahres habe ich auch mal wieder das gros ouvrage Billig der Maginotlinie besucht. Etwa drei Stunden blieben wir hier unter tage und haben alle Räumlichkeiten inspiziert. Insbesondere die Kampftürme sind von innen und unten noch sehr schön anzuschauen.

Dann gibt es natürlich Sport von diesem Wochenende:

In der dritten Handballbundesliga verlor die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 gegen TVE Netphen. Das war gestern am Samstag. Und heute am Sonntag war ich mal wieder in Bodenheim beim Handball zu Gast. In diesem Oberliga-Spiel der Damen zwischen dem TV Bodenheim und der TG Waldsee behielten die Gastgeberinnen die Oberhand.

0 Kommentare

Dritter Advent 2019

Wieder gibt es Volleyball und Handball von diesem Wochenende im Blitzlichtkabinett zu sehen. Heute verlor der TSV Stadecken-Elsheim in der Regionalliga Südwest sein Heimspiel gegen die TSG Bretzenheim knapp mit 2:3. Der Spundekäs hat aber wieder hervorragend geschmeckt.

Gestern war ich bei der zweiten Mannschaft des FSV Mainz 05, die den Tabellenführer aus Aldekerk in der 3. Liga deutlich schlugen. Davor war ich in Bodenheim in der Oberliga Rheinland-Pfalz unterwegs. Hier verloren die Damen des TV Bodenheim gegen OttBellKuhZeis.

Heute ist es auch mal wieder an der Zeit, ein paar Fotos aus Wiesbaden zu zu zeigen. Sie entstanden dort anlässlich eines sonntäglichen Herbstspaziergangs.

Aus dem gleichen Grund habe ich mit meiner Mutter auch den herbstlichen Wildpark in Weiskirchen besucht. Dieser Wild- und Wanderpark ist besonders am Sonntag bei Familien und deren Kindern zum Zwecke der Naherhohlung sehr beliebt.

0 Kommentare

Volleyball am Wochenende

Vanessa Stricker

Heute melde ich mich mal wieder hier mit einem neuen, aktuellen Blogeintrag. Ich habe an diesem Wochenende im November zwei Volleyballspiele fotografiert, die jeweils die Heimmannschaften für sich entscheiden konnte; In der Regionalliga Südwest: Eintracht Frankfurt gegen den TSV Stadecken-Elsheim und in der 2. Bundesliga: VC Wiesbaden II gegen MTV Stuttgart II.

Aus Bodenheim zeige ich ein Shooting mit dem afrikanischen Fotomodel Cherizah. Wir waren mit relativ extravganten Outfits im Weinberg unterwegs.

Vor ein paar Wochen war ich mal wieder in Frankfurt-Höchst, wo ich mal gearbeitet habe. Von hier und aus der Innenstadt Frankfurts zeige ich ebenso neue Fotos.

0 Kommentare

Saargemünd

Saargemünd Blitzlichtkabinett

Im Sommer war ich mit einem Freund vor dem alljährlichen Open Dosen Festival mal in Saargemünd zu Gast. Die französische Stadt an der saarländischen Grenze hat viele tolle Ecken zu bieten. Letztlichen saßen wir aber dennoch mehr vor der Kneipe und tranken deutsches Bier aus Warstein.

Bei den lost places geht es heute weiter weiter mit Fotos aus einem verlassenen Altersheim, das ich nun zum dritten Mal besucht habe.

So wie das bereits erwähnte Open Dosen in Noswendel ein alljährlicher Pflichttermin ist, so wichtig ist auch das grenzüberschreitende Freundschaftsfest Biringen - Waldwisse fest im internen Veranstaltungskalender verankert. Auch hiervon zeige ich heute Fotos.

Sportliches von diesem Wochenende: Es regnet zwar, doch ich war beim Heimspiel der Bodenheimer Handballdamen zu Gast. Sie schlugen die Gäste aus Moselweiß verdient mit 25:19. Bei diesem Spiel hatte ich den Eindruck, dass die Gäste nicht so recht wussten wie ihnen geschieht.

0 Kommentare

Handball-Bundesliga geht weiter

Larissa Platen

Nach dem Aufstieg in der letzten Saison ging es gestern für die Handballerinnen des FSV Mainz 05 eine Liga höher, in der ersten Bundesliga weiter. In diesem ersten Saisonspiel zog man mit 20:40 gegen die Kleiderschränke des Thüringer HC den Kürzeren.

Vor ein paar Wochen hatte ich ein tolles Shooting in Bodenheim, das ich heute zeigen möchte. Es ging Sportlich zu, es war ein LKW da und am ende ging es in den Brunnen.

Bei den lost places habe ich Fotos aus der Villa Zimmermann bei Heidelberg ergänzt, die ich nach vielen Jahren zum zweiten Mal besuchen konnte.

Zum vierten Mal habe ich nun den jüdischen Friedhof in Waibstadt besucht. 

0 Kommentare

Erstes Shooting nach der OP

Heute gilt es als erstes Mal die Fotos vom Open Dosen in Noswendel zu zeigen. Wie immer tolle Veranstaltung, tolles Bands! Weiter geht es mit Fotos von einem Paar-Shooting in Trier mit Marie und Martin, das etwas heavy metal angehaucht war. Und als dritten Programmpunkt zeige ich wieder Fotos aus dem Haff bei Schengen aus diesem Jahr. Merke: Man lässt eine geplante Operation niemals im Sommer durchführen!

0 Kommentare

Letztes Posting vor der OP

Silwingen Saargau Blitzlichtkabinett

Bevor ich also morgen operiert werde, hier nochmals ein paar Alben: Ich habe einen verlassenen Winzerhof im rheinhessischen Nieder-Saulheim besucht. Die Kreissäge dort fand ich sehr interessant und die ganzen Weinkisten. Weiter geht es mit der Friedhofs-Fotografie: In Düsseldorf habe ich am Tag nach dem Japan-Tag den alten Golzheimer Friedhof besucht. Dann habe ich auch mal einen Ausflug ins nordpfälzer Bergland unternommen, nach Dannenfels und dort rauf auf den Donnersberg. Dort hat man am Adlerfelsen eine schöne Aussicht und kann keltische Hinterlassenschaften bewundern. Abschließend habe ich dann noch über hundert Fotos aus dem überaus schönen Saargau-Dorf Silwingen zu zeigen, die teilweise als Album in mein bald erscheinendes Buch über die 79. Infanterie-Division einfließen.

0 Kommentare

"Niemand fällt ins Nirgendwo"

Und nichts fällt aus der Welt. Heute stelle ich meinen zweiten Band der Trilogie um die Weiskircher Ortsgeschichte vor. Er umfasst über 500 Seiten und über 1600 Abbildungen.

Weitere Informationen und ein Bestellformular befindet sich hier.

Darüber hinaus ist es mal wieder Zeit, einen neuen lost place vorzustellen. Ich habe einen verlassenen Gutshof im rheinhessischen Saulheim besucht und ausgiebig fotografiert. Einen Tag nach dem Japan-Tag in Düsseldorf habe ich dort auch noch den alten Golzheimer Friedhof besucht und fotografiert.

0 Kommentare

Japan-Tag in Düsseldorf 2019

Der diesjährige Japan-Tag in Düsseldorf war wieder von einer Fülle von Motiven für mich geprägt. Jede Menge Cosplay, Manga und Anime - nur Captain Future fehlte leider. Darüber hinaus zeige ich viele weitere Fotos aus Düsseldorf. Sonntag fand der Große Preis von Beckingen statt, eine Springprüfung der Klasse S*. Auch hier war ich kurz und habe ein paar schöne Fotos gemacht. Ein Pferd wollte meinen Rucksack fressen - das habe ich ihm ausgeredet.

Natürlich ging heute auch ein Shooting online - mit der hübschen Viktoria aus Oggershem war ich zum Shooting am Kornsand und in einem verlassenen Bauernhof bei Trebur.

0 Kommentare

Shooting Nr. 456

Fotomodel Lea Schäfer Blitzlichtkabinett

Dieses Shooting Nr. 456 entstand im März dieses Jahres in Merzig. Da das Model Handball spielt, waren natürlich auch ein paar Bilder mit Handball notwendig. Das zweite heute zu zeigende Album zeigt Fotos aus dem lothringischen Obernaumen. Sie entstanden an Ostern 2019 unter großen Rückenschmerzen des Fotografen. Und das abschließende dritte Album heute zeigt Fotos meiner Pfingstwanderung im Heidwald - durchgeführt vom Historischen Arbeitskreis Silwingen. 

0 Kommentare

Verbandsmeisterschaft Rheinhessen 2019

Alicia Herrmann

Heute war ich nach einiger Zeit mal wieder beim Pferdesport. In Bodenheim habe ich die Springprüfung Kl. A* bei den Verbandsmeisterschaften Rheinhessen 2019 fotografiert. Bei den Shootings geht es weiter mit dem 8. Shooting von Andreea. Dieses Mal waren wir in Trier unterwegs, nicht in der verlassen Fabrik, sondern direkt downtown in der Innenstadt. Vor ein paar Wochen war ich an einem Sonntagnachmittag quer durch Wiesbaden unterwegs. Und auch von einem täglichen Weg zur Arbeit in Ludwigshafen gibt es heute ein paar Fotos zu sehen.

0 Kommentare

Abstieg aus der Zweiten Liga!

Nachdem ich in Mainz in der Woche zuvor das Spiel der Mainzer und die Feier um den Aufstieg gesehen habe, ging es nun eine Woche später in Trier um den Abstieg. Der stand zwar schon lange fest, aber das letzte Heimspiel der Trierer Miezen gegen den TSV Nord Harrislee wollte ich doch noch sehen. Es war wie die anderen Heimspiele in Trier auch - dramatisch bis zur letzten Sekunde.

Die zweite Mannschaft des SV Weiskirchen Konfeld verlor ihr Auswärtsspiel am Sonntag in der SVT-Arena gegen den SV Thailen. Das war nun mein erst mein zweites Fußballspiel in diesem Jahr. Mit Fußball wird es wohl immer weniger.

Aus Bodenheim zeige ich mal wieder lost place-Fotos: Dort habe ich vor langer Zeit bereits eine verlassene Computerfirma besucht. Abschließend noch ein paar Bilder aus Ludwigshafen, zwischen Bahnhof und Arbeitsplatz entstanden.

0 Kommentare

Aufstieg in die erste Liga!

Mainz 05 Meenzer Dynamites Handball

Die Meenzer Dynamites haben es geschafft; Nach einigen Jahren und Spielen mit wechselvollen bis schwankenden Leistungen war die Stabilität und Qualität auf einmal so groß, dass ich nächste Saison in der ersten Liga fotografieren werde. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! Von einem der letzten Auswärtsspiele zeige ich heute auch noch endlich meine Fotos aus Waiblingen. Irre schöne Stadt.

0 Kommentare

Hotel du Nord

Einen ziemlich außergewöhnlichen lost place, den es eigentlich auch schon sehr lange gibt, fand ich vor ein paar Wochen in Luxemburg. Ein schönes, verlassenes Hotel eben. Da wächst bereits der Farn auf dem Frühstückstisch neben der Speisekarte.

Für die Meenzer Dynamites ging gestern eine lange Siegesserie mit der Heimniederlage gegen den SV Werder Bremen zu Ende. Auch hier habe ich wieder Fotos gemacht. Zudem gibt es ein paar neue Fotos aus Frankfurt. Ein Shooting soll aber heute auch nicht fehlen: Ich zeige mit den Fotos von Yussuf mal wieder ein männlichen Model. Wir hatten an einem regnerischen Sonntagmorgen am Kurpark in Weiskirchen Fotos gemacht.

0 Kommentare

Auswärtsfahrt nach Waiblingen

Mandy Hoogenboom Topmodel Blitzlichtkabinett

Gestern war ich mal wieder auswärts unterwegs: 41:27 stand es am Ende in Waiblingen und die Meenzer Dynamites fuhren die nächsten zwei Punkte in der 2. Handball-Bundesliga ein. Waiblingen ist eine extrem schöne Stadt, in der natürlich auch viele weitere Fotos entstanden sind. Ich werde sie hier zu einem späteren Zeitpunkt zeigen. Ferner zeige ich heute mal wieder Fotos aus Frankreich: Ich zog an einem Sonntagmorgen in diesem Frühling 2019 fotografierend durch Kerling-les-Sierck und habe auch dort den Friedhof fotografiert. Erstmals war ich auch auf dem Friedhof im rheinhessischen Bodenheim.

0 Kommentare

Volleyball wieder vorbei

Schon verrückt, wie eine Saison bereits im März enden kann - aber im Volleyball ist schon wieder Feierabend und ich habe gestern das letzte Saisonspiel des TSV Stadecken-Elsheim gegen die HTG Bad Homburg in Nieder-Olm fotografiert. Das Spiel in der Regionalliga Südwest endete mit 3:1. Heute zeige ich mit dem Maison Barbelen einen weiteren kleinen aber feinen lost place, ein verlassenes Haus aus dem Norden von Luxemburg.

0 Kommentare

Holland 2018

Ende Dezember 2018 war ich seit langem mal wieder in Holland unterwegs und seit langem mal wieder im Meer. Ich zeige daher heute Fotos aus Amsterdam, aus Volendam und aus Scheveningen. Gestern am Samstag war ich wieder in der Arena in Trier. Leider gelang den Trierer Miezen wieder kein Heimsieg, aber sie waren immerhin wieder nah dran. Das Spiel gegen den VfL Waiblingen endete 22:25. Heute zeige ich auch mal wieder einen neuen lost place: Das Maison Bock in Belgien.

0 Kommentare

lost places Shooting

Fotomodel Topmodel Daniela Corlaci lost places Hochzeitsfotografie

Heute darf ich endlich mal wieder ein Shooting zeigen, dass auf eine verlassenen Fabrikgelände entstanden ist. Und natürlich auch in den zugänglichen Räumen. Hierzu war ich mit den Models Andreea und Daniela unterwegs. Heute habe ich in der Regionalliga Südwest das Heimspiel des TSV Stadecken-Elsheim fotografiert, dessen Volleyballerinnen denen von Eintracht Frankfurt mit 0:3 unterlagen. Gestern war ich wieder zum Handball bei  Mainz 05: Mit 35:24 wurde die SG 09 Kirchhof nachhause geschickt. Desweiteren arbeit ich gerade täglich an meinem neuen Buch über die 79. Infanterie-Division und ihre Anfangszeit in den saarländischen Orten Merzig, Besseringen und Mettlach.

0 Kommentare

Wieder Handball und Volleyball

Lariss Platen ist die beste Handballspielerin in Deutschland und spielt bei Mainz 05

An diesem Wochenende war ich wieder sportlich unterwegs: Bei den Handballladys gewann Mainz 05 mit 36:31 gegen den TV Beyeröhde Wuppertel. Und wieder Volleyball, diesmal in der Regionalliga Südwest: TSV Stadecken-Elsheim 0:3 VSG Saarlouis. Ich habe heute mal wieder einen lost place dem Blitzlichtkabinet hinzugefügt: Das Maison Colmen in Frankreich. Des Weiteren online sind Fotos von meinem Strandspaziergang am Rhein, als man bei ordentlich Niedrigwasser ganz andere Pfade betreten und somit neue Perspektiven fotografisch erschließen konnte.

0 Kommentare

Handball und Volleyabll

Dovilė Ilčiukaitė Handball Trier Litauen Trerer Miezen Topmodel

Unter der Woche habe ich in der 1. Volleyballbundesliga das Spiel des VC Wiesbaden in der Halle am Platz der Deutschen Einheit gegen den amtierenden Meister und Tabellenführer SSC Palmberg Schwerin fotografiert. Die Gäste aus Schwerin gewann auch diese Partie mit 0:3. Am Freitagabend fuhr ich dann durch den dichten Nebel nach Trier um das dortige Heimspiel der Trierer Miezen zu fotografieren. Am Ende stand ein 25:25-Unentschieden gegen die HSg Gedern/Nidda.

0 Kommentare

Buchvorstellung des neuen Heimtbuches von Stefan Haas

"Niemand fällt ins Nirgendwo. Und nichts fällt aus der Welt." Weiskirchen und seine Menschen in der Saarstaatzeit. Ein Heimatbuch von Stefan Haas. Bürgermeister Wolfgang Hübschen

Bereits am 8.12.2018 habe ich in Weiskirchen mein neues und aktuelles Heimatbuch vorgestellt: "Niemand fällt ins Nirgendwo. Und nichts fällt aus der Welt." Weiskirchen und seine Menschen in der Saarstaatzeit. Auf meiner Seite über geschichtliche Inhalte innerhalb des Blitzlichtkabinetts stelle ich das Buch nochmals mit einem Pressetext und Fotos der kleinen Pressekonferenz vor. Das Buch kann in Weiskirchen gekauft werden und bei mir bestellt werden.

Gestern am Sonntag habe ich das letzte Heimspiel der Trierer Miezen gegen die TG Nürtingen fotografiert. Erfreulicherweise war es ein erfolgreiches letztes Heimspiel. Zudem zeige ich heute viele neue Fotos aus Weiskirchen, die im vergangenen Herbst - also vor ein paar Wochen - entstanden sind. Zudem zeige ich aus Weiskirchen neue Fotos aus der Enoteca von Davide Mazzotta, wo derzeit auch mein Heimatbuch (siehe nebenstehende Bilder) verkauft wird.

0 Kommentare

Shooting Nr. 16 in Trier

In diesem Jahr war ich ja recht häufig mit Andreea shootend in der Gegend unterwegs. Eins dieser Shootings führte uns nach Trier - und davon möchte ich heute Fotos zeigen. Doch es kommen noch weitere Fotos aus Trier zur Vorstellung: Die Trierer Miezen verloren ihr Heimspiel gegen den Künftigen Meister Kurpfalz Bären eigentlich nur knapp mit 26:30 in der Arena Trier. Bei den lot places im Blitzlichtkabinett habe ich aktuelle Fotos aus dem Maison Altwies hinzugefügt, das ich vor ein paar Wochen zusammen mit meiner Mutter besucht habe.

0 Kommentare

fête de l'Amitié Waldwisse / Biringen

Anfang August habe ich das deutsch-französische Freundschaftsfest zwischen Biringen und Waldwisse besucht. Hier habe ich viel Geld gelassen, jede Menge gegessen und getrunken sowie Fotos auf dem jüdischen Friedhof Waldwisse nebenan gemacht. Die Handballerinnen von Mainz 05 hier wieder ein Heimspiel souverän gewonnen und dementsprechend sind auch Fotos aus diesem Spiel gegen den HC Rödertal im Blitzlichtkabinett online. Nur knapp mit 2:3 verlor der VfB Bodenheim sein Heimspiel gegen Offenbach. Hier war ich auch etwas für 30 Minuten an der Außenlinie im Einsatz - bevor es zum spätherbstlichen Grillen nach Saulheim ging. Das Shooting des Tages zeigt das Fotomodel Andreea aus Wahlen bei unserem sonntäglichen Shooting rund um Merzig, im Hilbringer Wald und auf der Straße in Waldwisse.

0 Kommentare

Römertage 2018

Im August diesen Jahres habe ich die Römertage in der Römischen Villa in Borg besucht. Hier konnte ich mal interessante Fotos beim Kämpfen mit Schwert, Lanze und Knüppel machen. Darüber hinaus gab es hier sehr viele Einblicke in das römische Leben und den römischen Alltag. Anschließend war ich noch auf dem Ehrenfriedhof in Oberleuken. Im Sommer war ich ja auch mal wieder auf lost places-Tour nach Belgien und habe bereits neue Fotos aus dem Fort de la Chartreuse gezeigt. Heute zeige ich Fotos aus dem verlassenen Maison Chapon. Auf der Nibelungen-Brücke in Worms habe ich ein kleines LKW-Shooting durchgeführt - für alle LKW-Liebhaber: Hier kann man richtig interessante Fotos von sehr vielen Wagen machen. Vor kurzem war ich auf auf der völlig überfüllten Veranstaltung Landpartie von SR3 Saarlandwelle auf dem Margarethenhof in Morscholz.

0 Kommentare

Erstes Heimspiel in Trier

Samstag fand das erste Heimspiel der Trierer Miezen in dieser Saison statt. Nach einem Shooting in Trier war ich also ab in die Arena und habe dort Fotos gemacht. Leider gab es eine Heimniederlage. Das Shooting des Tages kommt heute aus Aschaffenburg. Dort war ich im Sommer diesen Jahres mit dem Fotomodel Sarah Göbel unterwegs. Friedhofs-Fotografie: Ich habe Fotos auf dem Friedhof in Biringen gemacht - sehr schöner, kleiner Park-Friedhof dort. Auf der letzten lostplace-Tour nach Belgien habe ich dort auch mal wieder die Cristallerie besucht.

0 Kommentare

Paarshooting mit Angelie und Tim

Heute melde ich mich hier mal wieder mit einem umfangereicheren Upload zu Wort; Im Mittelpunkt soll das Paarshooting mit Angelie und Tim in Merzig stehen. Angelie kam nun bereits zum zweiten Shooting und wir waren diesmal an einem Montagmorgen in den Sommerferien in Merzig aktiv. Auch beim Damenhandball geht es wieder weiter: In der Zweiten Bundesliga habe ich die ersten Heimpartien des FSV Mainz 05 jeweils gegen Trier und Nürtingen fotografiert. Auch ein lost place darf heute mal wieder vorgestellt werden: Die verlassene Fabrikantenvilla im Saarland, die den Namen meiner Mutter trägt. Auch in Belgien war ich ml wieder akiv und hatte dort mit dem Fotomodel Mira aus Wahlen Fotos in dem allzu schönen verlassenen Fort de la Chartreuse in Lüttich gemacht.

0 Kommentare

Mutter-Tochter-Shooting

Heute gibt es mal wieder sehr viel Neues im Blitzlichtkabinett zu vermelden: Vor ein paar Wochen war ich mit Viktoria und ihrer Tochter Anastasia zu einem Shooting nach Heidelberg gefahren. wir waren dort auf dem Heiligenberg und anschließend in der tollen Gastronomie dort, die ein geiles Odenwälder Kochkäseschnitzel anbietet. Sportlich ging es vergangenes Wochenende auch zu: Die erste Mannschaft des VfB Bodenheim gewann mit 4:1 gegen Schifferstadt. Ich war bei dem Pferdeturnier in Bretzenheim, wo wieder interessante Aufnahmen beim Springreiten entstanden. Und schließlich war ich noch bei Mainz 05 zu Gast, die in der ersten Runde des DHB-Pokals die Gäste der Kurpfalz Bären aus Ketsch besiegten. Von Ende Juni zeige ich noch schöne Naturfotografien aus dem Haff Reimech, wo es mir diesmal gelang die Familie Haubentaucher aus nächster Nähe zu fotografieren.

0 Kommentare

Metz!

Im Sommer habe ich nach langer Zeit mal wieder die ach so schöne Stadt Metz in Frankreich besucht. Ich finde es einfach richtig toll hier! Vorher habe ich das Fort Hackenberg der Maginotlinie in Veckring besucht. Neues Shooting mit dem Fotomodel Leandra Nick: Wir waren mit ihrem Pferd in Oppenheim am Strandbad und natürlich im Rhein.

0 Kommentare