"In der dritten Halbzeit spielte Weiskirchen in einer anderen Liga."

Die Historie des Frauenfußballs in Weiskirchen von 1970 bis 1997

Stefan Haas
Stefan Haas und der langjährige Trainer der Damenmannschaft des SV Weiskirchen: Walter Ahrends

Vorwort und Dank des Verfassers

 

Ich denke doch, dieses Buchprojekt als eine sehr intensive und abenteuerliche Sache beschreiben zu können. Ja, es war ein einziger wilder Ritt - auch quer durch Deutschland - auf den Spuren der Erinnerung rund um den Weiskircher Frauen-Fußball von einst. In diesem Jahr 2022 wurde mir das hier vorliegende Buchprojekt, vor allem durch die hohe Anzahl persönlicher Kontakte, zu einem Lebensinhalt. Ich kam viel rum, habe viel gesehen und viel gelernt.

Zu allererst möchte ich mich beim langjährigen Trainer der Weiskircher Frauenmannschaft, Walter Ahrends, dafür bedanken, dass er über ein sehr hohes historisches Bewusstsein verfügt. Danke für das Anlegen und vor allem das Aufbewahren sämtlichen Materials, Tabellen, Statistiken und Fotos. Nicht zum ersten Mal diente mir das Haus Ahrends als Archiv wertvoller historischer Quellen.

Ich möchte mich selbstverständlich bei jeder ehemaligen Fußballspielerin bedanken, die dieses Buch mit einem Interview bereichert hat. Alle meine Interview-Partner haben mit ihrem Wissen, ihren Erinnerungen und ihrem gesammelten Material von früher in besonderer Form zu diesem Buch beigetragen.

Bei der historischen Forschungs-Methode der Interview-Arbeit mit Zeitzeugen (oral history) geht es darum, das kollektive Gedächtnis um ein Thema der jüngeren Vergangenheit so umfassend wie möglich aufzubereiten. Was der einen Spielerin nicht mehr bewusst war, davon erzählte die Nächste – und durch dieses Buch wissen es nun (wieder) alle.

Einen besonderen Dank muss ich an dieser Stelle auch all denjenigen ehemaligen Fußballerinnen aussprechen, die einst in gegnerischen Mannschaften spielten. Danke für eure Erinnerungen an eure Fußball-Zeit und den damit verbundenen Perspektiv-Wechsel, mit dem ihr dieses Buch bereichert.

Und abermals ein Dank an alle dafür, dass ich mit meinen Fragen in eurer Fußball-Vergangenheit rumwühlen durfte, dass ein oder andere aufwühlen durfte und somit ein Stück weit nicht nur an eurer Fußball-Vergangenheit teilhaben durfte.

Nicht zuletzt freue ich mich, mit diesem Buch einen Beitrag zu unserem gesellschaftlichen Miteinander leisten zu können.

 

 

Bodenheim, im November 2022

Ansichten von der Buchvorstellung am 10.12.2022 im Haus des Gastes in Weiskirchen:

Frauenfußball

Inhaltsverzeichnis

 

Vorwort

 

Die Gründung der Damen-Mannschaft des SV Weiskirchen im Jahre 1970 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 9   

 

Exkurs: Die 70er-Jahre. Wie der Frauenfußball offiziell wurde

 

Saison 1971 - es ging gut los ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …S. 16

 

„Es war unsere Fußballzeit.“ - Interview mit Helene Kaspar und Gerlinde Müller

 

Saison 1972 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. .  .S. 27

 

                „Lieder, die in Erinnerung bleiben.“ - Erinnerungen von Maria-Luise Heinz

                „Die Mütter unserer Spielerinnen waren unsere größten Fans.“ - Erinnerungen von Annemie Theobald

 

Saison 1973 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. … .S. 37

 

„Es wurde großen Wert auf Kondition gelegt.“ - Interview mit Helga Buse

 

Saison 1974-75 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 43

 

„Mein Papa hatte mir noch die Schuhe geputzt.“ - Interview mit Ursula Bies

 

Saison 1975-76 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 48

 

                „Wir sind eine Fußball-Familie.“  - Interview mit Ingrid Brausch

 

Saison 1976-77 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..S. 62

 

                „Die Treppen hoch habe ich gehasst.“ -  Interview mit Karin Laux

                „Meine Mama war des Teufels.“ - Erinnerungen zur Fußballer-Familie Pölcher

 

Saison 1977-78 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . .S. 71

 

„In Weiskirchen hatte man als Spielerin ein „dahemm.“ - Interview mit Marion Zapp

 

Saison 1978-79 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..S. 79

 

                „Ich habe hinten meinen Mann gestanden.“ - Erinnerungen von Annemie Gouverneur

 

Saison 1979-80 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. .. S. 87

 

Ich habe sehr intensiv die Geselligkeit in Weiskirchen in Erinnerung.“ - Interview mit Margret Kratz

 

                               Exkurs: Die 80er-Jahre und die Anfänge der Frauenfußball-Nationalmannschaft

 

Saison 1980-81 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 109

 

„… habe alle rebellisch gemacht, damit ich ins Training komme.“ - Interview mit Karin Klein

 

Saison 1981-82 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 132

 

Wir haben den ganzen Wald gekannt.“ - Interview mit Marion Schnur

 

Saison 1982-83 ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. .S. 145

 

 

                „… war immer wie eine Lokomotive vorneweg gelaufen.“ - Interview mit Alexandra Becker

 

Saison 1983-84….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 162

 

„Weiskirchen war für mich eine prägende Zeit.“ - Interview mit Heike Conrad

I

Saison 1984-85….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 187

 

„Diesen Lebensabschnitt vergisst man nicht.“ - Erinnerungen von Gertrud Jager

 

Saison 1985-86….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 208

 

„Sobald wir im Bus waren, hatte der Halligalli angefangen“ - Erinnerungen von Moni Koch

 

Saison 1986-87….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. . S. 223

 

„Wir haben uns gelobt, wir haben uns motiviert, wir haben uns beklatscht.“ - Interview mit Iman Miri

 

Saison 1987-88….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 237

 

„Für mich war es einfach die beste Zeit, die ich hatte.“ - Erinnerungen von Gerdi Blees

 

Saison 1988-89….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 249

 

„Fußball wurde damals zu meinem Lebensinhalt.“ - Interview mit Bernadette Fehr

 

Saison 1989-90….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….S. 261

 

Wir waren eine große Familie.“ - Interview mit Sandra Hermann

 

Exkurs: Die 90er-Jahre und einer von vielen Durchbrüchen im Frauen-Fußball

 

Saison 1990-91….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  .S. 278

 

„Durch die Fußballzeit bin ich in meinem Leben stärker geworden“ - Erinnerungen von Dorothe Kreusch

 

Saison 1991-92….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….S. 299

 

„Das war in Weiskirchen schon einmalig.“ - Erinnerungen von Nicole Barth

 

Saison 1992-93….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….S. 318

 

„Schnell, kopfballstark und keine Angst.“ - Interview mit Doris Ahrends

 

Saison 1993-94….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 332

 

Saison 1994-95….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 343

Wie heißen sie?“ - Interview Evelyn Puhl

 

Saison 1995-96….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. … S. 351

„Wir wollten moderner werden.“ - Interview mit Angelika Fehr-Wahl

 

Saison 1996-97….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….S. 359

 

Jeder musste reihum mitsingen.“ - Interview mit Melanie Potstawa

 

Die Mädchenmannschaft des SV Weiskirchen….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. ….. …..  S. 363

 

Anhänge

 

Anhang I: Referat von Alexandra Becker über den Frauenfußball. Vor Männern. Anlässlich ihrer Trainerausbildung.                                                          

 

Anhang II: „Der Pastor hatte für uns gebetet.“ - Interview mit Margret Thewes (SV Bubach-Calmesweiler)                                                                              

 

Anhang III: Ein Blick auf den Gegner - Der SV Bubach- Calmesweiler                                                                                                                                                  

 

Anhang IV: Exkurs zu Beverly Ranger                                                                                                                                                                                                          

Anhang V: Ein Blick auf den Gegner - Der FC „Viktoria“ Neunkirchen                                                                                                                                               

 

Anhang VI: „Wir waren ein Kopp un ein Arsch.“ – Erinnerungen von Elke Massone (Hellas Marpingen)                                                                                      

Anhang VII: Ein Blick auf den Gegner: Hellas Marpingen                                                                                                                                                                           

 

Anhang VIII: Die Saar-Auswahl / Der Länderpokal                                                                                                                                                                          

Anhang IX: Der Tisch und das Buffet ist eröffnet.“ – Auswahl-Trainer Horst Huffer im Portrait                                                                                                

 

Anhang X: Ein Blick auf den Gegner - der SSV Altforweiler                                                                                                                                                                       

Anhang XI: „Wir haben keinen stehen gelassen.“ - Interview mit Sabine Bales und  Erika Wetzel (SSV Altforweiler)                                                                

 

Anhang XII: „Ich war der Sergio Ramos der 80er.“ - Erinnerungen von Daniela Weirich (VFR Saarbrücken)                                                                                  

 

Anhang XIII: Ein Blick auf den Gegner – der VFR Saarbrücken                                                                                                                                                           

Anhang XIV: „Die Sportplätze waren mein zweites zuhause.“  Interview mit Karin Grenci (VFR Saarbrücken, FSV Jägersburg)                                                   

 

Anhang XV: Ein Blick auf den Gegner – der FSV Jägerburg                                                                                                                                                                     

Anhang XVI: „Spiele gegen Weiskirchen wurden durchaus als Lokalderby angenommen.“ – Interview mit Petra Hauser (SV Besseringen)                        

 

Anhang XVII: Ein Blick auf den Gegner – der FC Besseringen                                                                                                                                      

Anhang XVIII: „Meine Stärke war die Ausdauer.“ - Interview mit Nationalspielerin Elke Richter                                                                                                       

Anhang XIV: Impressionen vom Stadion Hexenkessel des RW Berrendorf                                                                                                                                              

Anhang XX: Aus der Schmoll-Ecke – Arschtritte am Mai-Feiertag                                                                                                                                                           

 

Anhang XXI: Erinnerungen zu weiteren Frauen-Mannschaften aus der Umgebung: SV Rissenthal, SV Rappweiler, Kicker-Ladys Altland